Seite auswählen

Angebot

THERAPIEANGEBOT/QUALIFIKATIONEN

Unser Therapieangebot richtet sich an Kinder und Erwachsene jeden Alters aus den Bereichen Pädiatrie, Neurologie, Psychiatrie und Geriartrie. Die Behandlung erfolgt nach Ausstellung einer Heilmittelverordnung vom behandelnden Haus- bzw. Kinderarzt oder Spezialisten. Nach der ergotherapeutischen Befunderhebung werden individuelle Therapieziele für den Patienten aufgestellt und dementsprechend Behandlungsansätze und Medien ausgewählt.

Die ergotherapeutische Befunderhebung besteht aus:
einem Anamnesegespräch, standardisierten Tests, Screenings, freien Beobachtungen sowie fremdanamnestischen Gesprächen. Regelmäßige interne und externe Fortbildungen sind für uns selbstverständlich. Die aktuellen Qualifikationen der einzelnen Therapeuten entnehmen Sie bitte unserer Homepage.

Unser Therapieangebot im Einzelnen

Sensorische Integrationstherapie
Therapie nach Bobath
FAT (Funktionelles Alltagstraining)
Motorisch – funktionelle Behandlung
Kognitives Training nach Dr. med. F. Stengel
Selbsthilfetraining
Motorisch-funktionelle Therapie
Konzentrationstraining (ATTENTIONER, Marburger Konzentrationsprogramm, Konzentrationstrainings-Programme von C. Ettrich und Lauth & Schlottke)
Handtherapie
CO – OP Ansatz
Marte Meo
Handwerklich – gestalterische Techniken

In der Regel findet die Ergotherapie als EINZELTHERAPIE statt. Regelmäßig werden je nach Bedarf auch GRUPPEN angeboten. Bei medizinischer Indikation findet die Ergotherapie als HAUSBESUCH statt. Wir verfügen über gute Niederländisch- und Englischkenntnisse, so dass die Therapie oder Gespräche ggf. auch in diesen Sprachen durchgeführt werden können.

Diagnosen

Wir behandeln ärztlich diagnostizierte Krankheitsbilder und Störungen u.a. aus folgenden Gebieten: Pädiatrie Körperliche, geistige und seelische Entwicklungsrückstände, Störungen der Grob- und Feinmotorik, Wahrnehmungsstörungen, Störungen der Handlungsplanung und -strukturierung, etc. Neurologie Erkrankungen des Zentralnervensystems z.B. Schlaganfall, Schädelhirnverletzungen, Multiple Sklerose, Morbus Parkinson, Traumata des Nervenssystems z.B. Rückenmarkläsionen, periphere Lähmungen Psychiatrie Störungen der psychischen Grundleistungsfunktionen wie z.B. Orientierung, Belastbarkeit, Ausdauer, Selbständigkeit, Störungen kognitiver Funktionen wie z.B. Konzentration, Merkfähigkeit,Handlungsplanung, etc. GERIARTRIE Geriartrietypische Multimorbidität (z.B. Immobilität in Kombination mit kognitiven, Defiziten und herabgesetzter Belastbarkeit)
C

Copyright © 2017 | PRAXIS FÜR ERGOTHERAPIE | Leonie Schramke